Achtung! Forenworld wird in Kürze eingestellt.
Forenworld wird mit Ende 2018 eingestellt und alle gehosteten Foren abgeschaltet. Bitte triff Vorkehrungen und übersiedle dein Forum zu einem anderen Provider.
Weitere Infos im Supportforum: support.forenworld.at

Neueinstieger bei der Auswahl eines Schiffes - welcher Weg?

Fragen - Antworten, Ratschläge, Tips und Tricks

Neueinstieger bei der Auswahl eines Schiffes - welcher Weg?

Beitragvon Bananentiger » Fr 24.02.2017 17:15

Hi,

ich frage mich als Neueinsteiger, mit dem Ziel erst A-Cat segeln im klassischen Modus zu lernen und dann in 1-2 Jahren auf Foilen umzusteigen, welcher Weg dahin sinnvoller ist.

1. Erst einen alten A-Cat (2005 - 2009) kaufen, lernen und dann wieder verkaufen, da es vielleicht nicht ganz so sinnvoll ist, diesen upzugraden und dann einen gebrauchten Folier kaufen.
Vorteil:
- zum Lernen reicht es
- es kann ruhig mal was kaputt gehen
- günstigster Einstieg, Mehrkosten kommen dann später beim Foiler
Nachteil:
- Bekommt man den alten A-Cat denn noch verkauft, da doch die Leute alle mehr Richtung Foiler gehen?
- Ein gebrauchter Foiler ist nicht unbedingt auf dem letzten Stand der Technik und braucht daher noch mal Erneuerung.

2A. Ein neueres Schiff kaufen (2010-2012), im klassischen Stil lernen und dann dieses nach und nach upgraden auf Foilen (Schwerter und Schwertkasten, Segel, ...)
Vorteil:
- Man kann den letzten Stand der Technik Foilen beim Upgrade berücksichtigen.
- Man segelt längere Zeit auf dem selben Boot und kann sich besser darauf einstellen.
Nachteil:
- Etwas teuerer Einstieg als Variante 1.

2B. Ein neueres Schiff kaufen (2010-2013) das schon auf Folien upgraded wurde, umrüsten wenn möglich auf klassischen Stil und dann so hocharbeiten.
Vorteil:
- Der Einstieg ins Folien geht schneller. Keine Folgekosten durch Umbau zum Folier.
- Man segelt längere Zeit auf dem selben Boot und kann sich besser darauf einstellen.
Nachteil:
- Etwas teuerer Einstieg.
- Ein gebrauchter Foiler ist nicht unbedingt auf dem letzten Stand der Technik und braucht daher noch mal Erneuerung.

Was denkt Ihr, was die beste Variante wäre?

Ich persönlich siehe im Moment 2A als beste Variante für mich.
Je nach Verfügbarkeit von Gebrauchtschiffen wäre 2B auch noch eine Lösung.

P.S. Ich bin neu in der Klasse und kenne hier in West-Deutschland keine A-Cat Segler, die man fragen kann. Daher frage ich über das Forum.
Bananentiger
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 26.01.2017 11:05
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Neueinstieger bei der Auswahl eines Schiffes - welcher W

Beitragvon roland » So 26.02.2017 09:38

Hallo Bananentiger,

ich sehe da eher den finanziellen Aspekt.
Der Einstieg in herkömmliches Segeln mit z. B. Flyer2 gelingt mit 5.000 bis 6.500 EUR.
Nachfolgemodelle mit C-Schwertern (Scheurer G5, Nikita, Exploder A12) sollten auch langsam
und 10.000 zu haben sein, wobei hier der Preisabstand zu flugfähigen Booten gering ist.
Da die Entwicklung bei den Flugbooten aber doch schnell vorangeht, würde ich die spätere Umrüstung lieber lassen
und dann das Boot gegen eine aktuelleres austauschen.
Zu Beachten ist ja auch ob herkömmliches Rigg oder modernes Decksweaper Rigg (ab 2015).
Ideal wäre ein flugfähiger Exploder/DNA (variante 2B) mit zusätzlichen C-Übungsschwertern und Decksweaper-Rigg.
Du hast ja eigentlich die Auswahlkriterien gut erfasst und musst nur noch entscheiden, wie viel du für den Einstig investieren willst.

Wo liegt denn dein Wohnsitz/Segelrevier?
Du kannst gerne mal bei einer Regatta vorbeischauen.
Im Norden: Steinhuder Meer oder Schwerin.
Im Süden: Brombachsee oder Ammersee
Alle im April bis Anfang Mai.

Gruß
Roland (GER 91)
roland
Site Admin
 
Beiträge: 84
Registriert: So 19.07.2009 08:20

Re: Neueinstieger bei der Auswahl eines Schiffes - welcher W

Beitragvon Bananentiger » So 26.02.2017 22:36

Ich komme aus Heinsberg bei Aachen. Segeln würde ich in Roermond am Oolderplas, wo sonst die Surfer aufs Wasser gehen.
Ich fürchte Südholland wäre für mich näher als Steinhude zum Testsegeln.
Bananentiger
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 26.01.2017 11:05
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Neueinstieger bei der Auswahl eines Schiffes - welcher W

Beitragvon Bananentiger » So 26.02.2017 22:53

Es gibt zur Zeit viele Angebote, aber die Preise sind manchmal eigenartig. Ich habe mir die Grenze erst mal bei 10.000 EUR mit Hänger gesetzt.

Die Scheurer G5 für 7.400 und 8.000 EUR im Vergleich zum G6 für 8.000 EUR sehen sehr teuer aus.
Ich weiss nicht, wie der Flyer aus 2011 ist.
Und dann viele DNAs aus 2011 bis 2013 für 10.000 EUR.


In der Nähe:
- einen Flyer aus 2011 für 7.000 EUR.
- DNA aus 2012 in Belgien für 9.900 EUR
- Konstanz Scheurer G5 für 8.000 EUR

Sopot:
- Scheurer G6 für jetzt schon 8.000 EUR.
- Exploder 2013 für 6.900 EUR.
- DNA 2012 Folier, 10.950 EUR.

Schweiz:
- DNA 2011 9.500 EUR
- Scheurer G5 2007, 7.400 EUR oder 10.000 EUR

England:
- DNA 2013 folier und nicht folier für 10.000 EUR.
Bananentiger
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 26.01.2017 11:05
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Neueinstieger bei der Auswahl eines Schiffes - welcher W

Beitragvon roland » Mo 27.02.2017 08:54

Hallo Bananentiger,

die Boote funktionieren alle für den Einstieg ins A-Cat Segeln.
Wichtig zum lernen der Fahrttechnik (Raumschot Trapezsegeln) ist eine Mittelschotführung
auf dem Trampolin, bei Heckschotführung geht das nicht.
Ansonsten sind neuere Modelle vorzuziehen.

Gruß
Roland
roland
Site Admin
 
Beiträge: 84
Registriert: So 19.07.2009 08:20

Re: Neueinstieger bei der Auswahl eines Schiffes - welcher W

Beitragvon foutytwo » Mo 06.03.2017 16:00

Hallo,
ich würde direkt einen Foiler kaufen.
Habe ähnliche Erfahrungen gemacht und mir die selben Fragen gestellt, sehe das heute so.
Wenn Du am Anfang nicht foilen willst (kannst) lässt Du halt die Schwerter einfach vorne, dann fliegt er nicht.
Dann hast Du keinen Nachteil beim üben, eher Vorteile, da das Boot nicht so schnell unterschneidet.
Ich würde Dir ein umgebautes Boot mit aktueller Schwert-Ruder Konfiguration empfehlen.
Den Trailer suche besser separat, z.b. in NL, dort gibt es viele.
Ich würde Dir das holländische Revier anraten, ist näher und vor allem windbeständiger, z.B. Muiderzand oder Hellecat/Hellvoetsluis.
Dort gibt es auch einige Segler aus dem Westen, und die Pommes schmecken einfach besser!
Viele Grüße
Bob aus Düsseldorf
foutytwo
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 28.09.2013 08:35
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Neueinstieger bei der Auswahl eines Schiffes - welcher W

Beitragvon Bananentiger » Di 27.06.2017 16:54

Die Suche gestaltet sich schwierig. Hinzu kommt, dass man meist sehr weit fahren muss, um den Cat zu holen.

Bereits umgerüstete DNA und Exploder kosten mit Hänger eher 12.000 EUR und überschreiten mein Budget. Auch wenn es da schöne Schiffe gibt.

A-Cats die man aufrüsten könnte, meist mit C-Schwertern und Winglets, sind preislich alle ab 9.000 EUR.
- Nikita (ist gebraucht nicht zu finden und wenn sehr teuer).
- Exploder ab 2013
- DNA ab 2012
- Scheurer G6

Nur ältere Cats mit geraden, schräg gestellten Schwerten und ohne Winglets sind günstiger unter 7.000 zu bekommen.

Es gab 2-mal günstigere Angebote, die aber innerhalb von ein paar Tagen verkauft waren.
Dazu müsste man alle 2-3 Tage das Internet durchforsten um das mit zu bekommen.

Ferner scheint es nicht einfach zu sein A-Cats wieder zu verkaufen, um auf ein flugfähiges Boot zu wechseln.
Ausser man bietet einen deutlich günstigeren Preis an als Viele es im Moment machen. Es gibt einige Schiff die länger in den Verkaufsforen stehen
und nicht verkauft werden.

Mal sehen, wann ich was passendes finde.
Bananentiger
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 26.01.2017 11:05
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron