Einstieg A-Cat

für Beiträge aller Art

Einstieg A-Cat

Beitragvon jape » Mo 09.10.2017 09:43

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal ein bisschen Hilfestellung. Ich überlege mir einen A-Cat mit Foils anzuschaffen. Ziel ist, darauf an meinem See (und im Urlaub am Meer) erstmal ordentlich zu trainieren und später auch Regatten mitsegeln. Die Frage ist, ob mein See für einen foilenden A-Cat geeignet ist. Der See ist relativ klein, hat zwar sehr guten Wind für einen Binnensee, aber der ist dort sehr böig. Bislang segele ich dort ein MustoSkiff und suche nach einer neuen Herausforderung (hatte früher mal einen Hobie 18 Formula). Die Alternative wäre eine foiling Moth, aber ich denke, dass die an einem kleinen See mit böigen Wind noch schwerer zu bändigen ist. Schwimmstunden habe ich dort mit meinen MustoSkiff auch schon zur genüge gehabt. Zu mir: Bin relativ sportlich, mitte 30, wiege 88 Kg und segele quasi seit meiner Geburt Regatten auf diversen Jollen, Skiffs und Yachten.

Meint ihr der A-Cat wäre das richtige? Ab wieviel Knoten kommt den ein moderner A-Cat aus dem Wasser? Reicht dafür eine starke kurze Boe oder dauert das länger? Gibt es A-Cat Segler in Westdeutschland, mit denen ich mich mal kurzschließen könnte (bin aus Köln)?

Jan

P.S. Eine Sache hatte ich noch vergessen: Wielange dauert es für einen geübten Regattasegler ungefähr, bis er den Kat vom Transportzustand auf dem Straßentrailer alleine in den Segelzustand versetzt hat und ablegt? (Mal ohne Umziehen gerechnet)
jape
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 09.10.2017 09:31
Geschlecht: männlich

Re: Einstieg A-Cat

Beitragvon MBausB » Mo 09.10.2017 13:04

Moin Jan,

an welchem See bist Du denn zuhause? Evtl. kennt den ja einer und kann Dir sagen, ob der "A-Cat tauglich" ist. Wenn Du dort aber mit dem Musto Skiff und einem F-18 Cat gesegelt bist wird das schon funktionieren. Wichtig wäre noch die Gegebenheiten zu kennen, wie man bei euch ins Wasser kommt. Da ist für einen A-Cat ein breiter Sandstrand optimal, es geht aber auch eine Rampe. Das Rauskreuzen aus einem engen Hafen wäre aber schon eine Herausforderung.
Ich habe mir auch vor 1,5 Jahren einen A-Cat gekauft. Nachdem ich das Boot einigermaßen beherrschen konnte bin ich dann auf Regatten gefahren. Da lernt man immer am meisten und kann sich mit den anderen Seglern austauschen.

Die A-cats foilen ab ca. 7-8 Knoten Windgeschwindigkeit Downwind. Kommt aber sehr auf den Segler an. Guck dir mal die Videos von der WM oder der deutschen Meisterschaft an, da kann man das ganz gut erkennen wie sich der A-Cat aus dem Wasser hebt.

https://vimeo.com/provideospl
(etwas runter scrollen)

https://www.facebook.com/campioneunivel ... =2&theater


Theoretisch kann man den A-Cat alleine komplett aufbauen, je nach Anhänger ist aber eine zweite Person für das Abladen hilfreich und das Maststellen geht zu zweit auch einfacher. Im segelfertigen Zustand ist der A-Cat nach ca. 30 bis 40 Minuten.

Beste Grüße
Martin
MBausB
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 14.06.2016 20:56
Länderflagge: Germany (de)

Re: Einstieg A-Cat

Beitragvon jape » Mo 09.10.2017 13:40

Hallo Martin,

vielen Dank für Deinen Input und die Links. OK, Aufbauen dauert dann ungefähr so lange, wie beim MPS. Das ist super.

Ich bin am Zülpicher See beheimatet (m.E. der einzige See mit gutem Wind im Süden von NRW, wo es keine Klassenbeschränkung gibt). Man kommt dort sehr komfortabel ins Wasser: Breiter Sandstrand mit geringer Steigung. Ich glaube, es lagen dort auch mal zwei A-Cats. Mittlerweile liegen sie aber nicht mehr dort. Keine Ahnung, wo die hin sind. Den F-18 hatte ich allerdings in Südholland liegen.
jape
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 09.10.2017 09:31
Geschlecht: männlich

Re: Einstieg A-Cat

Beitragvon ger43 » Do 12.10.2017 13:44

Hi Jan,

na groß ist der nun wirklich nicht... ;-) Ich Komme auch von so einem "Mini See" (1km lang 300m breit + 700x300m).
A-Cat segeln kann man da auf jeden Fall!!! Mit dem Fliegen ist das so eine Sache, der See ist halt schnell zu ende. Beschleunigen, Auf Foils klettern lassen, ein paar Sekunden später wieder runter, halsen, beschleunigen... usw...
Zumindest für das fliegen lernen braucht man ggf schon mal ein wenig mehr Auslauf... halbwinds, und viel Platz nach Lee... Auch all zu böig sollte es beim lernen nicht sein, zumindest für meinen Geschmack.

Aber Du wohnst ja von Holland nicht all zu weit weg. Da gibt es einige sehr schöne Trainingsspots, wo auch andere A-Cat Segler sind die schon fliegen können...: Z.B.: Hellvoetsluis.

Grüße

Jens
ger43
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 22.04.2014 22:08
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Einstieg A-Cat

Beitragvon Bananentiger » Mi 18.10.2017 17:46

Hi Jan,

ich bin ebenfalls dabei mir einen A-Cat zuzulegen, allerdings fange ich nicht mit dem Foilen an. Ich komme aus Heinsberg, nördlich von Aachen.
Ich habe vor den Cat bei Ophoven an die Maasplassen zu legen. Das ist doppelt so breit und lang wie Zülpich, aber auch ein gutes Stück weg von Zülpich. Da kann man nicht so mal eben hin hopsen.

Mancher Westdeutscher hat seinen Cat direkt am Grevelinger Meer oder in Hellevoetsluis liegen.

Es muss aber noch ein andere in Westdeutschland geben. Wäre nicht schlecht, die mal zu sammeln und zusammen was auf die Beine zu stellen.

Gruß
Knud.
Bananentiger
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 26.01.2017 11:05
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Einstieg A-Cat

Beitragvon foutytwo » Mo 23.10.2017 21:00

Hallo Jungs,
bin aus Düsseldorf, kann Hellevoetsluis nur empfehlen:
glattes Wasser, konstanter Wind, ca. +10 A-Cats, an jedem Wochenende A-Cats auf dem Wasser,
hilfsbereite Segler, mehrere Regatten, guter Club- siehe Hellecat.com, Mitgliedschaft inclusive. Liegeplatz max 370€ p.a.
weitere Infos gerne per
gl@de-terra.com
Grüße Götz
foutytwo
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 28.09.2013 08:35
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Einstieg A-Cat

Beitragvon jape » Di 24.10.2017 14:36

Hallo zusammen,

vielen Dank fürs Feedback.

Ja...Grevelinger Meer, Verse Meer oder Haringsvliet würden auch bei mir ganz oben auf der Liste stehen, wenn man mal ein bisschen mehr Zeit hat (kenne ich alle gut von diversen Regatten in anderen Klassen. Mein F-18 lag seinerzeit auch in Veere). Zülpich soll mehr für die Mittwochsrunde abends unter der Woche dienen.

@Knud.: Ich fände es auch super, wenn man sich mal kurzschließen könnte. Zusammen kann man sich dem Thema sicher besser nähern und gemeinsam Trainieren ist ohnehin besser und spaßiger. Ich sende Dir mal ne PN.

Jan
jape
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 09.10.2017 09:31
Geschlecht: männlich


Zurück zu Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast