A-Cat Worlds 2014 Takapuna Neuseeland

für Beiträge aller Art

Burling führt, Ashby mit erstem Ausfall

Beitragvon Rainer » Mi 12.02.2014 08:42

Heute gab es wieder zwei interessante Rennen: Im ersten gewann Glenn, im zweiten Micha, der bei stärkerem Wind ein gutes Comeback hatte. Die zweiten Plätze gingen an Peter Burling und Landi. Da Genn das zweite Rennen nicht beenden konnte, führt nun Peter das Feld knapp vor Andi und Scotti an.
Von uns Deutschen kamen nur Thilo und ich in beiden Rennen ins Ziel. Ich habe mich zudem noch vor dem ersten Start bei einer Kenterung am Füßchen geletzt und bin die meiste Zeit auf einem Bein gefahren bzw rumgeeiert, insgesamt also kein grandioser Tag:-/
Die Bedingungen hier bleiben weiter bestenfalls herausfordernd: Im ersten Rennen pendelte der Wind zwischen unter 10 knt und teilweise um die 20 knt. Im zweiten Rennen blieben die kräftigen Drücker fast aus, löchrig blieb es trotzdem und die Dreher lagen wie bisher bei über 20 %...
Entsprechend gab es heute über zehn Ausfälle und auch zwei, drei Crashs. Die Top-Leute sind größtenteils trotzdem im Trapez die Vorwind gefahren, dabei gab es natürlich auch dort den einen oder anderen Abflug, huuuui… Wir werden sehen, ob morgen wieder alle starten können, teilweise werden noch Boote und Fahrer gepflegt.

Die Abstimmung zur Regeländerung verlief für die meisten Anwesenden enttäuschend: Keiner der Anträge zur Regel 8, auch nicht der Testphase wurde zugestimmt. Es wurde zwar jeweils die Mehrheit erzielt, man scheiterte jedoch knapp an der 2/3 Mehrheit. Teilweise schienen die Stimmen bzw. die Vorschläge bei den Briefbotschaften auch nicht richtig verstanden worden zu sein.
Ergebisse Tag 2:

http://www.sailingeventstakapuna.com/me ... 2C2014.pdf
Dateianhänge
20140210_Peter Burlingk.jpg
20140211_Paradox Toolsk.jpg
Toolbox v Paradox, insb. die Ruder sind interessant und werden von zwei von vier TNZ Booten genutzt, die anderen beiden haben das Prinzip kopiert...
Zuletzt geändert von Rainer am Do 13.02.2014 22:30, insgesamt 2-mal geändert.
Rainer
 
Beiträge: 204
Registriert: Di 14.07.2009 09:51

Re: A-Cat Worlds 2014 Takapuna Neuseeland

Beitragvon hasch » Mi 12.02.2014 14:11

Hier mal ein paar bewegte Bilder, die die Worte von Rainer untermauern! Falls der Link nicht funktioniert, kann jeder auch selbst auf http://www.segelreporter.com nachschauen.

http://segelreporter.com/regatta/a-clas ... einen-kat/

Gruss Hans
hasch
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 26.08.2009 10:23

Re: A-Cat Worlds 2014 Takapuna Neuseeland

Beitragvon GER 101 Kai » Mi 12.02.2014 15:24

Vielen Dank für die spannenden Berichte, in der Heimat wird mitgefiebert!

Viel Erfolg allen!

Kai GER 101
GER 101 Kai
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 03.09.2012 11:08
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Glenn zurück auf Platz 1

Beitragvon Rainer » Do 13.02.2014 22:23

Am Tag 3 der WM hat es hier mal richtig gekachelt! Das erste Rennen bei abermals ablandigem Wind lag zumindest in den ersten 1 1/2Runde gut am Windlimit, danach flaute es etwas ab (vielleicht 15 bis 20 knt) und war auch nicht mehr ganz so böig wie in den letzten Tagen. Glenns Boot hielt und er konnte mit einem ersten und einem zweiten Platz wiederum die Führung übernehmen!

Peter Burling konnte Rennen 5 noch gut vor Glenn gewinnen (Abstand an der letzten Luv Boje war etwa 100m), er hatte allerding im zweiten Rennen Probleme beim Start und handelte sich einen 15. Platz ein. Glenn konnte sich damit absetzen und Buling, Blair und Landenberger liegen nun mit nur einem Punkt Unterschied hintenan. Aber Vorsicht, bei dieser WM gibt es als Test nur einen Streicher und alle Top-Kandidaten haben schon einen zweistelligen Streicher, bis auf Landi, das macht es doppelt spannend für die nächsten Rennen.
Ergebnis Tag 3:
http://www.sailingeventstakapuna.com/me ... 202014.pdf

Insgesamt gab es gestern viele Materialschäden, das liegt wohl auch an den ruppigen Bedingungen der letzten Tage: Brewin und Otteridge hatten einen Ruderschaden, bei einem Boot brach auf der Vorwind bei einem Stecker sogar der vordere Beam (aus meiner Sicht so ziemlich der Super-Gau) und im Nachgang auch noch der hintere, da waren es dann nur noch zwei Monohulls. Mir hat es ein Schwert regelrecht zer- bzw. aufgerissen: Zuerst ein undefinierbarer Knall auf der Kreuz und auf der anschließenden Vorwind hatte ich dann ein Fächerfoil, was super nur als Bremsfallschirm taugte, sonst gab es natürlich auch zwei Mastbrüche etc...
Thilo hatte auch eine Kenterung auf der Vorwind, da Stephan Breyshaw ihm die Vorfahrt verweigerte, da der Trapezgummi und das Trampolin riß, musste er sich über die gesamte Trapez- und Mastlänge zum Boot hangeln und trieb danach noch etwas ohne Hilfe im Ocean. Naja, zumindest bekam er vom Wettkampfgericht Recht und damit eine Wiedergutmachung.
Nett war auch eine Kenterung vor dem Ziel, mit zunächst dem Mast auf dem Hilfsboot, dann Verhedderung in einer Hilfsleine, endlich die Befreiung und Aufrichten des Bootes, jedoch fuhr er nicht ins Ziel, sondern noch leicht unorganisiert knapp vorbei, rammte noch leicht das Startboot , kenterte wieder, richtete sich wieder auf, fuhr zurück und endlich ins Ziel, - da braucht man auch nicht mehr viel...die Aktion kostete wohl 30 Plätze.
Auch einen alten Hasen wie Ben Hall passierte ähnliches: Er kenterte nach der Zieldurchfahrt, trieb aber über die Ziellinie zurück etc.

PS Heute, Freitag ist Ruhetag, dann geht es in den Endspurt.
PPS Aktueller Spuch unter den Seglern: Ob man denn schon die passenden Foils für die Freundin/Frau zum Valentinstag gefunden hat!? ;)

Cooles Video auf Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=V4rchn_AWjc#t=18
Dateianhänge
Beambruchk.jpg
Reserve k.jpg
Rainer
 
Beiträge: 204
Registriert: Di 14.07.2009 09:51

Glenn stabilisiert seine Führung, Landi auf Drei

Beitragvon Rainer » Sa 15.02.2014 06:49

Glenn hat heute mit einem Ersten und einem Dritten seine Führung weiter ausgebaut und könnte morgen mit einem Sicherheitslauf die WM nachhause bringen. Glenn ist insbesondere im ersten Rennen aggressiv an der Pinn gestartet und hat jeweils den ersten Schlag gewonnen. Er hat nicht jede Kreuz gewonnen, war aber auf der Vorwind der Schnellste.
Andrew hatte ebenfalls einen guten Tag und konnte sich auf den dritten Platz vorarbeiten. Er ist weiter der einzige Segler unter den ersten fünf, der nicht aus dem Team-NYZ kommt! Tuke Blair bleibt auf Zwei. Aber die Abstände sind vor dem letzten Rennen noch so klein, dass noch nichts sicher ist.

http://www.sailingeventstakapuna.com/bw ... n/results/

Heute gab es am vorletzten Tag sehr angenehme Bedingungen: Im ersten Rennen dürfte die Windgeschwindigkeit zwischen 5 und etwa 9 knt, gependelt sein. Im zweiten Rennen legte der Wind auf etwa 8 bis 12 knt zu. Es war wunderbar mit relativ kleinen Drehern. Heutige Herausforderung: Das Regattafeld war mit tausenden Jungvögeln überzogen, die ihr Fluchtverhalten noch etwas optimieren müssen. Die armen Dinger dürften heute ein wenig dezimiert worden sein…
Glenn hätte auch das zweite Rennen gewonnen, wenn sich nicht ein Vogel im Schwert verfangen hätte… Glenn kam aber immerhin noch als Dritter ins Ziel. Thilo, wahrscheinlich auch Georg und mich kostete die gleiche Erfahrung eher über zehn Plätze, arme Viecher…
Erwähnenswert sind hier auch die vielen Begleitboote, die sich zur besseren Sicht auch gerne mal ein paar Meter weg von der Startlinie oder über dem Hilfs-Startboot und damit direkt im Weg platzieren. Ist etwas ärgerlich, auf der anderen Seite aber auch cool, wenn TNYZ und viele anderen zuschauen und beim Start Glenn anfeuern, - habe ich so auch noch nicht erlebt!

Die Jungs von TNYZ haben hier klar die schnellsten Boote im Feld. Bis auf die Paradox-Ruder alles DNA-Standard (außer Outteridge, Exploder). Aber zumindest an den Schwertkästen wurde geringfūgig gearbeitet. Nach Aussage wurden die Kästen zumindest bei Blair Tuke noch stabiler eingebaut und tw auch nach hinten weiter ausgefeilt (Tipp von Micha, spielte aber im Rennverlauf keine große Rolle). Auch bei den Schwertern gab es wohl zumindest im Training weitere weichere Varianten (Winglets am Ende)... Von den Segeln fahren alle Ashby-Stratis und -Maxx, dieses Jahr auch im Radial-Cut, - siehe bei Glenn . Die Jungs kamen auch heute deutlich früher aus dem Wasser als zB Micha (fährt übrigens auch ein Ashby-Segel)…

Morgen also das letzte Rennen. Wenn möglich soll schon am Vormittag gestartet werden, damit hinterher mehr Zeit für die Containerarbeit bleibt, was auch notwendig ist, da um die Container extrem wenig Platz ist, das wir nochmal bunt!
Zuletzt geändert von Rainer am Mo 17.02.2014 06:26, insgesamt 2-mal geändert.
Rainer
 
Beiträge: 204
Registriert: Di 14.07.2009 09:51

Glenn zum 8ten Mal A-CAT Champ!

Beitragvon Rainer » So 16.02.2014 08:05

Glenn wird im 9ten Rennen Zweiter und krönt sich damit überlegen nach zwei Jahren Abwesenheit zum A-Cat Weltmeister! Kein Zweifel wer der Beste ist! Auf den Plätzen folgen die Jungen Talente Blair Tuke und Peter Burling. Andrew Landenberger schafft im letzten Rennen leider nur einen 12ten Platz und rutscht auf den vierten Platz ab. Auf den Plätzen fünf und sechs folgen Rey Davies und Nathan Outteridge, letzterer hat heute das letzte Rennen nochmals für sich entscheiden können. Fünf Foiler und TNYZ-Segler unter den ersten Sechs...

Bester Europäer ist Jacek Noetzel auf einem sehr gutem Platz 11, Micha Heemskerk folgt auf Platz 12 und Thomas Paasch wird 15ter! Klasse Leistung!!
Bester Deutscher wird Thilo Keller auf Platz 24, dann Rainer Bohrer auf Platz 33, Georg Reutter auf 50, Manfred Syrowy auf 53 und Ekki von Selzam auf 74. Insgesamt wäre für uns sicherlich mehr drin gewesen, immerhin haben wir im letzten Rennen nochmals drei Segler unter die ersten 25 gebracht. Trotzdem war es aus meiner Sicht ein super Erlebnis hier mit den Top-Seglern in Takapuna zu fahren.

Die Bedingungen waren heute die ersten zwei Runden zwischen 5 und 7 knt auflandig (endlich!), in der letzten Runde zog es nochmals etwas an, sodass die letzte Vorwind wieder gefoilt wurde... Die Container sind auch gepackt und jetzt ist erst einmal etwas durchschnaufen angesagt...
Dateianhänge
20140216_New Price.jpg
Neuer schöner Pokal von Ben Hall, angeblich leichter zum Reisen:-)
Rainer
 
Beiträge: 204
Registriert: Di 14.07.2009 09:51

Re: A-Cat Worlds 2014 Takapuna Neuseeland

Beitragvon hasch » Mi 19.02.2014 08:47

Hier ein ergänzendes Video zu den WM für alle, die nicht so dicht dran sind am flyern! ;-)))

http://segelreporter.com/regatta/a-cat- ... s-fliegen/

Gruss aus Augsburg,
Hans Schröder
hasch
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 26.08.2009 10:23

Vorherige

Zurück zu Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast