Mastfuss Bimare

Fragen - Antworten, Ratschläge, Tips und Tricks

Mastfuss Bimare

Beitragvon kuprian7 » So 03.09.2017 18:08

mit meinem älteren bimare komme ich soweit gut zurecht. Ein Problem habe ich beim Legen und Stellen des Alu -Mastes. Am Mastfuss befindet sich ein Niro-Bolzen den man in den Beschlag (Loch) am Beam einrastet. Das Gelenk (Bolzen) ist jedoch nicht kippbar, d.h. man muß den Masten beim Stellen senkrecht halten und kann ihn dann erst in den Beschlag einfädeln. Beim Legen das Gleiche, das erschwert die Sache erheblich.
Meine Frage an einen Seglerkollegen, der das Problem kennt: gibt es da einen Trick oder habe ich da einen Denkfehler?
kuprian7
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.2014 23:14
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich

Re: Mastfuss Bimare

Beitragvon roland » Mo 04.09.2017 08:53

Hallo kuprian,

das ist so schon normal. Du hast vermutlich folgende Kombination:
Mastdorn_klein.jpg

Hier benötigt man einen Helfer beim Maststellen, der den Mastfuß auf der Beamseite fixiert.
Bei Fiberfoam gibt es einen Hilfsbeschlag, einen Part für den Mast, den anderen Part am Beam,
damit man den Mast auch alleine stellen kann.
Siehe Link Part A23 und A24:
https://www.fiberfoam.net/mast-parts/

Gruß
Roland (GER 91)
roland
Site Admin
 
Beiträge: 84
Registriert: So 19.07.2009 08:20

Re: Mastfuss Bimare

Beitragvon kuprian7 » Do 07.09.2017 10:46

He Roland, danke für die schnelle Info. Genauso sieht der Mastfuss aus. Jetzt weiß ich mehr. Danke!
Grüsse vom Achensee
Günther
kuprian7
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.2014 23:14
Länderflagge: Austria (at)
Geschlecht: männlich


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron