Mast-Roation Shotführung

Fragen - Antworten, Ratschläge, Tips und Tricks

Mast-Roation Shotführung

Beitragvon sveni » Sa 18.04.2015 13:43

Hallo Leute,

bei meinem Acat läuft die Rotation nicht mehr so rund...
Sie ist unterm Trampolin geführt, aber ich habe den Eindruck, nicht ganz richtig.

Habt ihr Vorschläge wie sie geführt sein sollte ? Mit Gummi-Zug oder direkt zu den Klemmen ?

Gruß Sven
sveni
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30.05.2014 06:41
Länderflagge: Germany (de)

Re: Mast-Roation Shotführung

Beitragvon roland » Mo 20.04.2015 08:17

Hallo Sven,

siehe dir den Thread "Anfängerfragen" an, da ist eine Skizze zur Schotführung der Mastrotation.
(Gilt nur für Platte oder Stab direkt am Mastfuss)
Der gestrichelte Teil der Blauen Linie läuft unter dem Trampolin.
Auf dem Schwimmer sitzt die Klemme.
Die losen Teile der Leine solltest du mit einem langen Gummiseil straff halten und im vorderen Beam
oder unter dem Trampolin verschwinden lassen.

Gruß
Roland
roland
Site Admin
 
Beiträge: 84
Registriert: So 19.07.2009 08:20

Re: Mast-Roation Shotführung

Beitragvon sveni » Mo 20.04.2015 09:49

Hallo Roland,

vielen Dank für den Hinweis.

Tatsächlich ist es genau wie auf der Skizze bei mir gelöst. Allerdings dachte ich, es gibt noch einen besseren Weg, wie. z.B eine Art Loop.
Da ich hin und wieder übers Trampolin turnen muss, um die Lee-Seite zu lösen.. :)

LG Sven
sveni
 
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30.05.2014 06:41
Länderflagge: Germany (de)

Re: Mast-Roation Shotführung

Beitragvon roland » Di 21.04.2015 08:23

Hallo Sven,

die gelbe Trimmleine wird über eine Rolle geführt, so dass gleichzeitig von
beiden Seiten verstellt werden kann (Loop).
Bei mir ist noch zusätzlich die weiß/rote Leine vorhanden, um die Rotation schnell auf Vorwind aufzumachen
und dann bei Amwind-Kurs wieder auf Anschlag dichtzuholen.

Gruß
Roland
Dateianhänge
Rotation.jpg
roland
Site Admin
 
Beiträge: 84
Registriert: So 19.07.2009 08:20

Re: Mast-Roation Shotführung

Beitragvon Andreas_89 » Mo 27.07.2015 09:42

Hallo,

ich bins mal wieder :)

Nachdem ich jetzt alle meine Prüfungen geschrieben habe und Semesterferien habe, kann ich endlich wieder am Kat weiterarbeiten. Langsam wirds Zeit, dass er mal ins Wasser kommt :mrgreen:

Gestern habe ich angefangen, die Cunningham am Mast anzubringen. Allerdings ist der Abstand zwischen Segelende und Baumbeschlag nicht besonders groß... Ich bin mir nicht sicher, ob der Weg zum spannen groß genug ist.

Im Anhang ein Foto davon. Das Segel ist darauf ohne Spannung leicht in der Mastnut eingeschoben. Es lässt sich mit der Hand ohne viel Kraft noch etwa 10 cm nach unten ziehen. Dann bleiben mir zum Baum noch etwa 23 cm. Am Bild sind das dann praktisch 33 cm (Abstand Baumbeschlag zu Segelende).

Wieviel Weg brauche ich denn ungefähr zum Spannen?

P.S.: Sorry, hab wohl den falschen Thread erwischt.
Dateianhänge
20150726_180849.jpg
Andreas_89
 
Beiträge: 15
Registriert: So 22.03.2015 16:21
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Mast-Roation Shotführung

Beitragvon Rainer » Di 04.08.2015 08:22

Andreas,

das kommt sehr auf das Segel an. Deine restlichen 20 cm sollten aber dicke ausreichen. Ausgehend von der leicht vorgespannten Position würde ich von nicht mehr als 10-15 cm ausgehen. Wenn das von den Beschlägen zu eng wird, kannst Du die Lochniete ein paar Zentimeter nach oben versetzen. VG Rainer
Rainer
 
Beiträge: 208
Registriert: Di 14.07.2009 09:51


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast