Segel einziehen beim A-Cat

Fragen - Antworten, Ratschläge, Tips und Tricks

Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon Hajo » So 10.08.2014 13:32

Moin,
Seit gestern bin ich stolzer Besitzer eines A-Cat's.
Das Boot ist toll. Ich habe nur Probleme das Segel einzuhaken..
Es geht schon los beim Hochschieben. Den letzen halben Meter habe ich
nur in einer Abdeckung geschafft. Das Aushaken des Ringes klappte gar nicht.
Letztendlich habe ich das Boot auf die Seite gelegt um den Ring auszuhaken.

Ich überlege jetzt einen Topbeschlag mit Umlenkrolle am Mast zu montieren
und dann mit Fall zu arbeiten. Aber andereseits sage ich mir das
alle anderen das ja auch irgendwie gelöst haben.
Ich bin für jeden Tip dankbar.

Grüße aus Schleswig - Holstein

Hajo
Hajo
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 27.05.2014 21:26
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon Thorsten-A-Cat » So 10.08.2014 19:24

Hallo Hajo,

das ist immer etwas kniffelig, bis man das so hingepuzzelt hat, das es funktioniert.
Den Ring musst Du mit einem kleinen Stück Moosgummi oder ahnlichem so fixieren, dass der Ring beim Hochschieben ca. 5mm - 1cm von der Mastnut anliegt. Das ist eigentlich das einzige Geheimnis dabei, den genauen Abstand zu finden und mit etwas Gummiartigem zu fixieren.

Dadurch das der Ring im Topbeschlag so fixiert wird, rutscht er beim Hochschieben über die Abrundung in den Haken. Durch das Moosgummi wird der Ring am Haken oben vorbei gedrückt und klappt dann wieder etwas zur Mastnut.

Wenn du das Segel wieder runter nehmen möchtest, dann musst Du das Segel wieder ein Stück hochschieben und dann den Mast nach links oder rechts verdrehen. Dadurch wird der Haken aus dem Ring gedreht. Während der mast noch verdreht ist, das erste Stück Segel runterziehen. Sobald der Ring am Haken vorbei ist (Nach ca. 20 cm) kannst den Mast wieder normal mittig ausrotieren lassen und das Segel kommt nahezu alleine runter.

Viel Erfolg!

Thorsten
GER88
Thorsten-A-Cat
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 27.05.2013 10:04
Länderflagge: Germany (de)

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon Nils GER13 » So 10.08.2014 22:31

Moin Hajo,

Hast Du zugeschlagen, gute Entscheidung!

Thorsten hat die Prozedur gut beschrieben. Das Problem beim Hochschieben entsteht meist, wenn das Vorliek sich um den Schlauch aufstaut, weil entweder die Gradstichnaht auf ist oder der Schlauch gebrochen ist. Da kann dann ein Segelmacher helfen. Man kann eventuell notfalls noch auf den Beam steigen, um höher ran zu kommen, oder eine Stange unter eine Lattenkappe haken und hoch schieben.

Gruß Nils
Nils GER13
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 15.03.2010 17:41
Geschlecht: männlich

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon thilo » Mo 11.08.2014 08:54

Moin,

besonders bei den neueren Segeln mit sehr viel VL-Kurve ist es oft schwierig diese hochzuschieben.
In 90% der Fälle ist einfach die Mastnut verdreckt.

Nehmt einen Bleistift oder anderes Rohr, wickelt ein 800er Schleifpapier drum und reinigt damit die Mastnut von innen.
Dann alles schön ausspülen und das Segel geht wieder einfach hoch und runter.

Schiermittel bringen oft nur kurzfristig Abhilfe, aber wenn ein Schiermittel, dann nur Trockenschmiermittel nehmen. Bei allem anderen verdreckt der Mast noch schneller.
thilo
 
Beiträge: 82
Registriert: Di 01.09.2009 21:16

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon emichaelis » Mo 11.08.2014 23:02

Weitere Details:
Ich stehe immer auf den Beam; geht schneller, weil man jeweils einen viel größeren Hub hat.
2) das letzte Stück muß schnell geschoben werden sodaß man ein Klickgeräusch hört, wenn der Ring an den Haken schlägt. Wenn man das langsam macht, schiebt der Haken den Ring zur Seite; dann geht nichts mehr.
3) den oberen Bereich des Vorlieks lInks und rechts mit Silikon- oder Cockpitspray besprühen
4) beim Aushaken (auch beim Hochschieben) Boot exakt in den Wind stellen. Wenn das Segel über den Haken hochgeschoben ist, mit sehr schneller Bewegung an der Mastpinne den Mast weit zu sich herdrehen undsofort ohne jede Verzögerung mit der Hand, die das Segel nach oben hält, runterziehen. Todsicher klappt das beim ersten Versuch, wenn Du in die Öse des Segels unten eine 5cm lange Kordel mit einer Kugel am Ende befestigst, damit zwischen dem Mastdrehen und dem Runterziehen 0 Verzögerung ist.
Eckhard
GER 60
emichaelis
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 04.09.2009 23:20

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon A552 » Sa 16.08.2014 20:31

Hallo!
Ich bin seit diesem Jahr auch sehr freudiger A-Kat-Segler, habe aber ein ähnliches Problem. Ich muss den Kat jedesmal auf die Seite legen beim Segelsetzen. Da stimmt sicher was nicht bei mir. Im Masttop ist ein Beschlag angebracht, der einem kleinen "Loch" entspricht. Am Segel ist ein Haken, der von oben in das Löchlein treffen muss, was praktisch nie klappt. Segel runter ist einfach. Kennt jemand diese Vorrichtung und den passenden Trick? (Bimare 1996)
Martin
A552
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 16.08.2014 19:50
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon DirkLo » Do 21.08.2014 12:57

Hallo Martin,
Ich habe einen bimare von 97, der das gleiche Prinzip hat. Bei mir ist es so, dass ich zum einhaken den Mast ganz weit nach Links rotieren muss. Zum aushaken reicht es dann, das segel in mittelstellung kurz nach oben zu schieben, was sehr praktisch ist, da ich häufig das segel auf dem Wasser bergen muss. Mir hat es geholfen die richtige Position des Mastes zum einhaken zu finden, indem sich eine zweite Person etwas weiter weg vom Boot gestellt hat und entsprechend Anweisungen gegeben hat, wie der Mast zu drehen ist.
Grüße
Dirk
DirkLo
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 08.11.2013 12:41
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon bommelino » Mi 22.04.2015 13:17

Noch eine Frage zu diesem Thema:
Wie viel Luft sollte denn normalerweise der (mit Moosgummi im Winkel ideal eingestellte) Ring zur Oberkante des Hakens am Mast haben, wenn das Segel beim Setzen oder Bergen bis an den oberen Anschlag hochgeschoben ist?
Bei mir ist es gerade mal 1mm...
bommelino
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 23.05.2013 10:44
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon sveni » Do 11.06.2015 23:14

Also ich hatte mit einem Segel auch immer Probleme mit dem einhaken.
Mein anderes Segel klappte immer hervoragend. Ich habe nach langer Fehlersuche festgestellt, dass die Öse im Segel-Top etwas anders saß und habe mir einen größeren Ring anfertigen lassen, den ich nur für das besagte Segel benutze. Seit dem klappt es auch damit anstandslos.

Evtl. ist dsa ja auch eine Lösung für dich.

Gruß Sven
sveni
 
Beiträge: 41
Registriert: Fr 30.05.2014 06:41
Länderflagge: Germany (de)

Re: Segel einziehen beim A-Cat

Beitragvon joerg_bartz » Fr 20.05.2016 18:34

Habe jetzt einen bimare V1R mit Großfall und das Segelsetzen klappt erst nach mehreren Versuchen. Hat jemand auch so ein Boot und kann mir sagen, wie der Haken richtig montiert und an das Fall angeschlagen wird? Ich schlage den Schäkel bislang so am Segel an, dass der angeschweißte Ring zum Mast geneigt ist. Anders herum ging es gar nicht. Das Fall befestige ich an der Stelle, wo Ring und Schäkel zusammengeschweißt sind per Webeleinstek. Dann ziehe ich das Segel hoch bis über den Haken hinaus. Drehe den Mast einmal nach links, lasse das Fall los, drehe den Mast wieder mittschiffs und ziehe das Segel nach unten. Eingehakt ist es erst beim 6. oder 7. Versuch. Was mache ich falsch?
joerg_bartz
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23.04.2016 12:24
Länderflagge: Germany (de)
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast